Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch noch ein paar Tipps für den Fall mitgeben, dass ihr demnächst eine Reise nach Paris plant. Wir haben nämlich während unseres Paris-Trips einige der unten aufgeführten Orte abgeklappert und daher kann ich euch den einen oder anderen Ratschlag geben, welche dieser Orte einen Besuch wert sind.

Galeries Lafayette

Die Galeries Lafayette ist ein wunderschönes Edelkaufhaus, von dem ich euch bereits in meinem Post über meine Lieblingsorte in Paris berichtet habe. Was ich jedoch in diesem Post noch nicht erwähnt habe ist, dass es über der beeindruckenden Glaskuppel eine Dachterrasse gibt, von der aus man einen tollen Blick über die Stadt und vor allem auf die Opéra Garnier hat. Leider hatten wir an dem Tag, als wir das Shopping Center besucht haben, unglaublich schlechtes und trübes Wetter, so dass man sich auf der Dachterrasse nicht wirklich aufhalten konnte und der Blick sehr stark durch den Regen getrübt war, weswegen ich hier leider auch keine Fotos für euch habe. An einem schönen und vielleicht frühlingshaften oder sommerlichen Tag kann man sich jedoch hier sicher gut aufhalten, da dann ebenfalls das Café geöffnet hat.

 

Tour Montparnasse

Beim Tour Montparnasse handelt es sich um ein 210 m hohes Bürogebäude, welches nach dem Eiffelturm das zweithöhste Gebäude Paris‘ darstellt. In den oberen Etagen gibt es ein Restaurant sowie eine Aussichtsplattform. Leider kann ich euch auch bei diesem Ort nicht mit Bildern dienen, da wir eine Besichtigung während unseres Urlaubs leider nicht mehr geschafft haben. Ich wollte den Tour Montparnasse in dieser Liste jedoch auch nicht unerwähnt lassen.

Sacré-Cœur de Montmartre

Von der Sacré-Cœur, beziehungsweise dem Platz davor, hat man einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Die Treppen und Wiesen vor der Kirche bilden einen schönen Platz, um eine entspannte Zeit zu verbringen und dabei diesen wunderschönen Blick zu genießen. Außerdem kann man die Kirche selbst kostenlos besichtigen. Ein besteigen der Kuppel ist ebenfalls möglich, jedoch wird hierfür Eintritt verlangt, weswegen wir uns letztendlich dagegen entschieden haben, da uns der Blick vom Vorplatz aus bereits ausgereicht hat. Des Weiteren sind die Straßen des Montmartre meiner Meinung nach ein Muss für jeden Paris-Reisenden. Das alte Pariser Flair, wie ich es jetzt einfach mal beschreiben möchte, ist einfach bezaubernd und hat mich vollkommen überzeugt. Definitiv einer der schönsten Orte der Stadt!

Die Sacré-Cœur

 

Der Blick von der Sacré-Cœur aus

 

Notre Dame

Auch die Türme von Notre Dame kann man besteigen und hat von dort aus einen tollen Blick über die Stadt. Hierbei ist jedoch mit einer gewissen Wartezeit zu rechnen (wir standen glaub ich etwa eine Stunde an) und der Aufstieg ist, im Gegensatz zur Besichtigung des Innenraums der Kirche, nicht unbedingt kostenlos. Informationen dazu, wie ihr unter Umständen kostenfrei (so wie wir) auf die Türme steigen könnt, findet ihr in meinem Low Budget Reisetipps (für Paris). Hier hat mir besonders gefallen, das man einen unglaublich tollen Blick auf die Seine und ihre vielen Brücken hat, da die Notre Dame sich auf der Île de la Cité (die größere der beiden Seine-Inseln) befindet. Es sei außerdem noch zu erwähnen, dass dies der einzige Aufstieg in dieser Liste ist, den man nicht umgehen kann, da es hier keinen Fahrstuhl gibt. Man muss die Stufen also auf jeden Fall selbst bewältigen, jedoch lohnt es sich meiner Meinung nach auf jeden Fall, aber überzeugt euch selbst ;-)PS: Das Titelbild oben ist übrigens auch von hier aus entstanden.

Notre Dame

 

Blick von Notre Dame in Richtung Osten

 

Eiffelturm

Der Eiffelturm ist natürlich DER Ort um Paris von oben zu sehen, da er auch das höhste Gebäude in Paris ist. Die ersten beiden Etagen, auf denen sich jeweils eine Aussichtsplattform und auf der ersten Etage ebenfalls ein Restaurant befindet, können entweder über die Treppe oder mit dem Fahrstuhl erreicht werden. Auf die oberste Etage kommt man jedoch nur mit einem Fahrstuhl, für den man eine mittlere bis längere Wartezeit in Kauf nehmen muss. Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter an diesem Tag und hatten so klare Sicht, dass wir die maximale Sichtweite wahrscheinlich sogar ausnutzen konnten. Das Gefühl so weit über dieser vibrierenden Stadt zu sein und die winzigen Menschen und Autos etwa 300 Meter unter einem beobachten zu können ist wirklich einzigartig und hat für mich diesen Aufstieg zu etwas ganz besonderem gemacht. Jedoch lohnt sich die Auffahrt auf die oberste Etage wahrscheinlich nur bei eben diesem traumhaften Wetter. Was mich zu dem Punkt bringt: Man kann unabhängige Tickets für die unteren beiden Etagen und die Auffahrt auf die oberste Etage kaufen, wodurch man frei ist, sich seinen Aufenthalt etwas individuell zusammenzustellen. Wir sind die beiden ersten Etagen zu Fuß gegangen und haben durch Treppensteigen etwas für unseren Booty getan (und wir hatten keine Lust an den Fahrstühlen anzustehen, das Fußgängerticket ist außerdem günstiger) und sind dann mit dem Fahrstuhl noch auf die oberste Etage gefahren. Der Eiffelturm ist also in meinen Augen ein absolutes MUSS. Die einzige Kleinigkeit, warum er in meiner persönlichen Rangliste nicht auf Platz 1 landet ist einfach dieser: der Eiffelturm selbst ist nicht im Bild 😀

 

Der Eiffelturm von unten mit Karussell

 

Blick vom Eiffelturm

 

Blick vom Eiffelturm

 

Arc de Triomphe

Der Blick von Arc de Triomphe war wirklich mein persönlicher Favorit, vor allem da wir einfach spontan und kostenlos (ich empfehle euch für weitere Infos meinen bereits weiter oben erwähnten Post mit meinen Low Budget Reisetipps (für Paris)) hochgestiegen sind, ohne große Erwartungen zu haben. Diese wurden dann jedoch bei weitem übertroffen. Der Ausblick auf den Eiffelturm ist einfach bezaubernd und super romantisch! Also wenn ihr mich fragt, solltet ihr diese Station in eurem Paris-Urlaub auf keinen Fall auslassen. Außerdem ist der Blick von oben auf den Trubel des umliegenden Kreisels sehr lustig auszusehen. Der Pariser Straßenverkehr: eine Attraktion für sich 😀

 

Arc de Triomphe

 

Blick vom Arc de Triompfe
Blick vom Arc de Triomphe

 

Ich hoffe meine Tipps waren zumindest etwas hilfreich und vielleicht konnte ich euch ja den einen oder anderen Hinweis für euren Urlaub geben, den ihr vorher nicht unbedingt auf dem Schirm hattet. 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.