in Zusammenarbeit mit backen.de

Hallo meine Lieben,
ich habe heute mal wieder einen Beitrag aus der Kategorie „Food“ für euch. Gerade geht die diesjährige Erdbeerzeit so richtig los und deswegen gibt es heute ein super leckeres Rezept für Erdbeer-Cupcakes, das ich auf der Seite backen.de gefunden habe. Ich liebe Erdbeeren ja über alles und würde sie am liebsten das ganze Jahr über essen.

Zutaten für den Teig:

200 g Weizenmehl
2 EL Backpulver
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
125 g Butter
3 EL Milch
3 Eier

Zutaten für das Topping:

200 g Erdbeeren
250 g Magerquark
200 g Schlagsahne
40 g Zucker

Weitere Erdbeeren und Minzblätter als Dekoration

Anleitung

Für den Teig werden zuerst das Mehl und Backpulver miteinander vermischt. Anschließend kommen Zucker, Vanillezucker, Butter, die Eier und Milch hinzu und alles wird mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrührt.

Der Teig wird dann in die Muffinförmchen aufgeteilt (diese Menge reicht für etwa 12 Stück) und diese kommen anschließend bei 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) für 20 Minuten in den Backofen. Nachdem die Muffins fertig sind, sollten sie auf einem Rost für mindestens 30 Minuten abkühlen.

Während die Muffins backen und abkühlen kann bereits das Topping vorbereitet werden. Dafür werden die 200 g Erdbeeren sorgfältig abgewaschen und vom Grün befreit. Diese werden anschließend in einer Rührschüssel püriert.

In einer weiteren Schüssel werden danach die Sahne mit 40 g Zucker steif geschlagen.

Das Erdbeer-Püree wird dann zuerst mit dem Magerquark vermengt und danach wird die steife Sahne vorsichtig mit einem Löffel oder Teigschaber untergehoben. Die fertige Creme kommt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank um fest werden.

Nachdem die Creme aus dem Kühlschrank genommen wurde, sollte sie noch einmal umgerührt werden. Dann wird sie in einen Spritzbeutel gefüllt und mit kreisenden Bewegungen auf den Muffins verteilt.

Ich habe die Cupcakes abschließend mit jeweils einer Erdbeere und einem Minzblatt garniert.

Eine noch detailliertere Anleitung mit Bildern zu jedem einzelnen Schritt findet ihr übrigens hier.

Für alle, die genauso wie ich, immer mal wieder Probleme mit dem Aufschlagen von Sahne haben, habe ich noch einen kleinen Extratipp: Wenn das Topping nicht fest genug werden sollte, könnt ihr zum Beispiel Gelatine fix hinzufügen (diese funktioniert auch ohne kochen). Es steht zwar auf der Packung, dass man diese vor dem Zucker hinzugeben soll, aber auch danach hat es bei mir noch funktioniert. Man muss es nur einige Minuten mit dem Mixer aufschlagen.

Fazit

Die Cupcakes haben einfach wirklich himmlisch geschmeckt und ich kann euch nur empfehlen das Rezept auch einmal nach zu backen. Lasst es mich auf jeden Fall wissen, wenn ihr die Erdbeer-Cupcakes nachbackt und hinterlasst mir dann gerne einen Kommentar oder markiert mich zum Beispiel auf Instagram.

Außerdem findet ihr hier auf dem Blog noch ein Rezept für einen Heidelbeer-Creamcheese, der auch perfekt zu dieser Jahreszeit passt.

Was sind eure Lieblingsrezepte zur Zeit? Mögt ihr Erdbeeren genauso gerne wie ich?

You may also like...

2 Comments

  1. Sebastian Boldt says:

    Omnomnom. Waren sehr lecker 🙂

    1. Das freut mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.