Zimt-Sonne all-the-wonderful-things.blogspot.de Rezept Kuchen backen

Hallo meine Lieben,

für die bevorstehende Winter- und Vorweihnachtszeit habe ich heute ein tolles Rezept für euch das meiner Meinung nach perfekt für diese etwas besinnlichere Zeit ist. Es handelt sich dabei um eine Kuchensonne aus Hefeteig mit einer Zucker-Zimt-Mischung, wie man sie auch von Zimtschnecken kennt. Wenn euch das Rezept für diesen superleckeren Kuchen interessiert, dann lest einfach hier weiter.

Teig:

  • 42 g Hefe
  • 650 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier

Zimt-Füllung:

  • ca. 50 g Butter
  • ca. 50 g Braunen Zucker
  • 1/2 TL Zimt
Für den Teig habe ich zu allererst die Milch etwas erwärmt (ungefähr Hauttemperatur) und dann die Hefe darin gelöst. Ich habe übrigens frische Hefe aus dem Kühlregal verwendet, was super funktioniert hat. Der Teig ist später sehr schön aufgegangen. Anschließend habe ich die Butter geschmolzen und dann alle Zutaten des Teigs zu einer Masse verrührt. Den Teig habe ich dann für etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Bei mir hatte sich die Teigmasse anschließend mindestens verdoppelt.
In der Zwischenzeit habe ich schon einmal den braunen Zucker und den Zimt zu einer Mischung verrührt.
Nach der Wartezeit habe ich den Teig portionsweise ausgerollt und dann jeweils einen Kreis ausgeschnitten. Ich habe hierfür einen umgedrehten großen Essteller zur Hilfe genommen um darum herum zu schneiden. Diesen Teigkreis habe ich nun zuerst mit etwas Butter bestrichen und anschließend mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreut. Anschließende habe ich einen weiteren Kreis ausgerollt und den wieder mit Butter und der Mischung bestrichen. Dies habe ich so lange gemacht, bis mein Teig aufgebraucht war (der letzte Teigkreis wird allerdings nicht mehr mit der Masse bestrichen). Ich hatte am Ende sechs Teigschichten, mehr sollten es aber besser nicht sein, da sonst der nächste Schritt etwas schwieriger werden könnte.
Nun habe ich ein Glas zur Hilfe genommen und so einen Kreis in die Mitte meines Kuchens eingedrückt. Dies sollte mir als Hilfsmittel dienen, damit die einzelnen Teigstreifen einigermaßen gleichmäßig werden. Jetzt wird nämlich der Kuchen strahlförmig (wie bei einer Sonne) in 16 gleichgroße Streifen vom inneren Kreis nach außen eingeschnitten. Anschließend werden zwei benachbarte Streifen jeweils um 360° in entgegengesetzter Richtung eingedreht, wodurch dieses Tolle Muster entsteht.
Zum Schluss kommt das ganze für etwas 30 Minuten bei 180 °C in den Backofen.

 

Ich hoffe ihr habe Spaß daran, diesen Kuchen nachzubacken. Lasst mich doch gerne wissen, ob ihr euch daran versucht habt und wie ihr ihn fandet. 

Zimt-Sonne all-the-wonderful-things.blogspot.de Rezept Kuchen backen
Zimt-Sonne all-the-wonderful-things.blogspot.de Rezept Kuchen backen
Zimt-Sonne all-the-wonderful-things.blogspot.de Rezept Kuchen backen

You may also like...

2 Comments

  1. Mmmmh, das sieht ja lecker aus!
    Hab ich mir direkt mal gepinnt, damit ich das Rezept nicht vergessen 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    1. Hallo Leni,
      es würde mich riiiiiesig freuen, wenn du das Rezept nachbacken würdest 🙂
      Liebe Grüße,
      Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere