All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen

Hallo meine Lieben,
in der aktuellen Situation verbringen wir alle wahrscheinlich mehr Zeit in der heimischen Küche als sonst, da immer noch die meisten Restaurants, Cafeterien und Mensen geschlossen haben. Und jetzt nach einigen Wochen habe ich auch so ziemlich alles fünf Mal gekocht und bin auf der Suche nach neuen Rezepten: Genau aus diesem Grund habe auch ich heute ein super einfaches Rezept für einen mediterranen und vegetarischen Flammkuchen für euch.

Den klassischen Flammkuchen mit Speck, Zwiebeln und Schmand kennt wahrscheinlich jeder von uns, aber habt ich schon einmal eine mediterrane und vegetarische Variante ausprobiert? Nein? Dann habe ich hier die Anleitung für euch.

All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen
All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen

Die Mengenangaben reichen für zwei Flammkuchen.

Zutaten

Für den Teig:

300 g Mehl
125 ml Mineralwasser
4 EL Olivenöl
eine Prise Salz

Für den Belag:

1 Becher Creme Fraîche oder Schmand
140 g getrocknete Tomaten
100 g Ziegenkäse
1 Zwiebel
2 EL Zucker
25 g Pinienkerne
25 ml Wasser

ein paar Blätter Oregano, Rosmarin oder andere Gewürze nach Wahl

All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen

Anleitung für den mediterranen & vegetarischen Flammkuchen

Für den Teig werden zuerst Mehl, Salz, Olivenöl und Mineralwasser abgemessen und zu einem homogenen Teig miteinander vermengt. Ich nutze dazu immer zuerst die Knethaken meines Mixers und knete anschließend noch etwas mit der Hand weiter, bis der Teig die gewünschte Konsistenz hat. Falls der Teig zu klebrig ist einfach noch ein bisschen Mehl oder wenn er zu trocken ist einen Schluck Mineralwasser hinzugeben.

Der Teig wird anschließend ausgerollt. Bei meinen Backblechen reicht die Menge für genau zwei Blech-Große Flammkuchen.

Auf dem Teig wird anschließend jeweils die Hälfte des Bechers Creme Fraîche oder wahlweise Schmand verteilt.

Die getrockneten Tomaten werden, je nach Größe, etwas kleiner in mundgerechte Stücken geschnitten und anschließend zu gleichen Teilen verteilt.

Der Ziegenkäse wird ebenfalls in kleinen Tupfen auf dem Teig verteilt.

Die Zwiebel wird zusammen mit den Pinienkernen in einer Pfanne etwas angebräunt. Anschließend wird der Zucker hinzugegeben und in der Hitze geschmolzen und karamellisiert. Dann wird noch etwas Wasser hinzugegeben und dieses einköcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas dickflüssiger wird. Alles zusammen kommt anschließend ebenfalls auf die beiden Flammkuchen.

Die Flammkuchen kommen anschließend für etwa 15-20 Minuten in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen.

Ganz zum Schluss können die Flammkuchen noch mit etwas Oregano, Rosmarin oder anderen Gewürzen nach Wahl garniert werden.

All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen

Abschließend

Flammkuchen – egal welcher Art – kann ich eigentlich immer Essen und ist zudem super schnell und einfach gemacht. Dieser mediterrane und vegetarische Flammkuchen kommt daher bei mir öfter mal auf den Tisch und das Rezept wurde von mir ausgiebig optimiert und erprobt. Ich hoffe ich konnte euch heute eine eine tolle Alternative zum klassischen Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln zeigen.

Weitere Rezeptempfehlungen:

Ein weiteres vegetarisches Rezept: Süßkartoffel mit mexikanischem Topping
Ein weiteres mediterranes Rezept: Der beste (mediterrane) Nudelsalat

Mediterraner & vegetarischer Flammkuchen

Wenn ihr das Rezept nachmacht, lasst es mich doch gerne unten in den Kommentaren wissen oder verlinkt mich bei Instagram.

All the wonderful thing: Mediterraner und vegetarischer Flammkuchen

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.