Mallorca Part II - Der Osten Reise Tipps für die Balearen-Insel

Hallo meine Lieben,

heute gibt es den zweiten Teil meines kleinen Mallorca-Guides. Hier hatte ich euch ja bereits ein wenig von Palma und dem Südwesten der Insel berichtet. Heute ist jetzt also der Osten der Insel an der Reihe. Wenn ich mir eine Überschrift für diese Region aussuchen müsste, wäre es wahrscheinlich sowas wie „Von Höhlen und Buchten“, denn das ist meiner Meinung nach eine sehr passende Zusammenfassung. Hier gibt es zum einen wunderschöne Tropfsteinhöhlen, die man auch besichtigen kann und außerdem gibt es hier auch die schönsten Strände und Buchten der Insel.

Tropfsteinhöhlen

Ganz im Osten der Insel gibt es in der Nähe von Porto Cristo zwei Tropfsteinhöhlen, die auch von Touristen besichtigt werden können. Dies ist zum einen die Coves del Drach und zum anderen die Cuevas dels Hams. Letztere haben wir bei unserem Urlaub besichtigt und waren sehr begeistert! Der Eintritt ist nicht unbedingt günstig, jedoch lohnt sich dieser meiner Meinung nach auf jeden Fall. In einem Teil der Höhlen werden zwei unterschiedliche Filme zur Höhle und zur Entstehungsgeschichte direkt auf die Höhlenwand projiziert und in einem anderen Abschnitt der Höhle kann man die verschiedenen wunderschönen Räume der Tropfsteinhöhle besichtigen. Je nach Thema sind die Räume unterschiedlich in bunten Farben beleuchtet. Des Weiteren gibt es sogar einen unterirdischen See mit Gondel und kleiner musikalischer Darbietung. Alles in allem war es eine sehr gute Entscheidung, die Höhle zu besichtigen und ich kann diesen Ausflug jedem, der auf Mallorca Urlaub macht nur empfehlen.
Mallorca Part II - Der Osten Porto Cristo Coves dels Hams
Mallorca Part II - Der Osten Porto Cristo Coves dels Hams
Mallorca Part II - Der Osten Porto Cristo Coves dels Hams
Mallorca Part II - Der Osten Porto Cristo Coves dels Hams

Strände und Buchten

Außerdem gibt es meiner Meinung nach auf der Ostseite die schönsten Strände und Buchten der Insel, die mal mehr und mal weniger abgelegen sind. Im Anschluss habe ich euch mal einige zusammengefasst, die wir während unseres Urlaubs besucht haben. Es finden sich jedoch noch einige mehr.

Es Trenc

Ein Beispiel für einen wunderschönen klassischen weißen Sandstrand mit herrlichem klaren und türkisfarbenen Wasser ist der Naturstrand Es Trenc, der weit im Süden der Insel nahe der Orte Ses Covetes und Ses Salines gelegen ist. Auf dem Weg zu diesem Strand kommt man an einer Salinenanlage vorbei, deren Becken in der Sonne in verschiedenen bunten Farben erstrahlen, was ein wunderschöner Anblick ist. Außerdem habe ich in meinem Leben noch nie so glasklares Wasser, wie an diesem Strand, gesehen. Für den Parkplatz muss man zwar ein paar Euro bezahlen, jedoch ist der Zutritt zum Strand ansonsten frei. Hier ist es vor allem in der Saison und an schönen Tagen sehr voll, wenn man also den Touristenmassen aus dem Weg gehen möchte, ist dies nicht der richtige Strand für Einen. Wenn man sich davon jedoch nicht stören lässt und vielleicht genau das bevorzugt, da so auch Toiletten vorhanden sind und Verkäufer ihr Obst und ihre Getränke anbieten, dann ist man hier genau richtig.
Mallorca Part II - Der Osten Es Trenc
Mallorca Part II - Der Osten Es Trenc

Caló des Moro

Weiter ging es in Richtung Caló des Moro, einer wunderschönen etwas abgelegenen Bucht. Diese war möglicherweise mein persönliches Highlight dieses Urlaubs, da mich diese Bucht in einer ganz besonderen Weise fasziniert hat. Bereits der Weg hinunter zum Strand ist vergleichsweise abendteuerlich. Dieser führt durch relativ dichtes Gestrüpp direkt am Hang entlang immer Weiter in Richtung der schmalen Bucht. Die letzten Meter muss man eine sehr enge Natursteintreppe hinunter. Alles natürlich ohne Sicherung, wodurch mir das eine oder andere Mal doch ein wenig mulmig zu Mute war, wenn uns andere Leute entgegenkamen. Außerdem würde ich für den Weg auf jeden Fall festes Schuhwerk empfehlen. Ich muss jedoch sagen, dass sich der etwas beschwerliche Weg auf jeden Fall gelohnt hat. Es ist zwar auch hier in der Saison vergleichsweise viel los, obwohl keine touristischen Angebote, wie etwas Verkaufsstände zu Verfügung stehen, jedoch ist die Bucht und das Wasser einfach wunderwunderschön und der Blick von Oben hinunter auf die Bucht einfach atemberaubend. Das nächste Mal, werde ich auf jeden Fall eine Taucherbrille und Schnorchel mitnehmen, da sich hier am Meeresboden immer wieder große Steine befanden, um die sich kleine Fische tummelten. Für kleinere Kinder würde ich den Ausflug jedoch auf keinen Fall empfehlen. Der Abstieg erscheint mir dafür einfach zu gefährlich, die großen Steine am Stand beherbergen ein Verletzungspotential und der Stand fällt sehr schnell ab, wodurch es sehr schnell relativ tief wird. Außerdem bilden sich durch die Form der Bucht relativ schnelle ziemlich hohe Wellen. Alles in allem aber für jeden, der sich ein bisschen was zutraut eine absolute Empfehlung von meiner Seite!
Mallorca Part II - Der Osten Caló des Moro
Mallorca Part II - Der Osten Caló des Moro
Mallorca Part II - Der Osten Caló des Moro

Cala Llombards und Es Pontas

Eine weitere wunderschöne Ecke der Insel stellt die Bucht Cala Llombards dar in der es einen tollen Sandstrand gibt und man außerdem am Rand der Bucht ein Stück auf den Felsen entlanggehen kann. Von der Spitze der Bucht aus hat man zudem Blick auf den Steinbogen Es Pontas. Auch hier ist in der Saison sehr viel los und viele Menschen nutzen die relativ kleine Bucht zum Sonnenbaden und Schwimmen. Dies ist auch der Fall, da hier direkt ein Parkplatz an den Strand angrenzt. Auch hier  gibt es einige Angebote für die Touristen. Für Kinder ist dieser Stand meiner Meinung nach jedoch ebenfalls nicht unbedingt geeignet (obwohl ich es trotzdem für besser erachte, als die Caló des Moro), da das Wasser bereits nach wenigen Schritten sehr tief wird.

Mallorca Part II - Der Osten Cala Llombards
Mallorca Part II - Der Osten Cala Llombards

Cala Sa Nau

Außerdem haben wir noch die Cala Sa Nau besucht, die der Cala Llombards sehr ähnlich ist. Auch hier kann man auf den Felsen am Rand bis zur Öffnung der Bucht entlanggehen. Des Weiteren stehen ebenfalls eine Bar, Toiletten und ähnliche Örtlichkeiten für die Touristen zur Verfügung. Vergleichsweise eignet sich diese Bucht jedoch etwas besser für Familien mit Kindern, da der Meeresboden hier nicht ganz so schnell abfällt. Außerdem ist hier der Sand besonders schön und fein.

Mallorca Part II - Der Osten Cala Sa Nau
Mallorca Part II - Der Osten Cala Sa Nau
Mallorca Part II - Der Osten Cala Sa Nau

Cala Figuera

Cala Figuera ist eine wunderschönes kleines Fischerörtchen, dass an einer zerklüfteten Bucht liegt. Der Besuch des Ortes stellte den Abschluss unseres Urlaubs dar und es war eher Zufall, dass wir an unserem letzten Abend sowieso in der Ecke unterwegs waren und so auch diesen Ort noch besichtigt haben, was jedoch ein absoluter Glücksfall war. Der Ort hat mit seinem kleinen Hafen einfach einen unglaublichen Charme. Außerdem ist der Blick von den Felsen etwas außerhalb des Ortes auf das tosende Meer einfach sehr schön und beeindruckend. An unserem letzten Abend haben wir hier außerdem in der Pizzeria Es Port noch ein Abschluss-Abendessen zu uns genommen, welches wirklich suuuper lecker war. Von hier aus hat man ebenfalls einen schönen Blick auf die Bucht, was den Abend noch einmal zu etwas ganz besonderem gemacht hat.

Mallorca Part II - Der Osten Cala Figuera
Mallorca Part II - Der Osten Cala Figuera

Ich hoffe euch hat dieser Betrag gefallen und ich konnte euch vielleicht die eine oder Anregung für den nächsten Sommerurlaub geben. Welche Urlaubsziele allgemein und vielleicht auch im Fall von Mallorca könnt ihr mir noch geben? 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.